Seite ausdrucken

Die Sturmflutenwelt "Blanker Hans" ist eine Art Erlebnismuseum, bestehend aus einem Schauspiel, einer Fahrattraktion sowie einer musealen Ausstellung u.a. zum Thema Wetter, Klima, Gezeiten, Küstenschutz, Deichbau und die Geschichte der Sturmfluten.

Sturmflutenwelt "Blanker Hans"



Dr.-Martin-Bahr-Straße 7
25761 Büsum
Tel.-Nr.: 0 48 34/ 90 91 35
    

  • Gleich hinter dem Büsumer Hafen befindet sich das wellenförmige Gebäude der Sturmflutenwelt „Blanker Hans“, in dem Informationen, Spannung und Erlebnis aufeinander treffen.
  • Die Besucher werden in der Gaststätte „Zum Deichgrafen“ von einem Schauspieler in das Jahr 1962 zurückversetzt. Sturmflutwarnungen durch Fernseher und Radio lassen einen gemütlichen Abend in der Kneipe nicht zu. Die Gäste müssen sich vor den drohenden Fluten retten und fliehen auf den angrenzenden Speicher. Von dort aus geht es weiter auf einen Innhof, wo die „Sturmflutrettungskapseln“ starten. Nun beginnt die atemberaubende Entdeckungsfahrt auf der ca. 300 m langen Bahn, die durch zahlreiche Simulationen und multimediale Beiträge begleitet wird.
  • Aus den Fängen der Sturmflut befreit und in der Gegenwart angekommen erfahren die Büsumer, Büsumer-Urlauber sowie Tagesgäste in der „Offshore-Forschungsstation“ alles Wissenswerte über Wetter, Klimaveränderung und die Naturgewalt der Sturmfluten. Am Windkanal können die Besucher sogar die abstrakte Größe eines Orkanwindes der Stärke 12 mit eigener Hand erfassen.
  • In unserem „Archiv des Wissens“ zeigen wir unseren Gästen den Deichbau von 1596 bis heute und berichten gleichzeitig über die Geschichte der Sturmfluten.
  • Exponate, wie die Sturmflutsirene E 57 aus Hamburg sowie der Pegelschreiber des BSH (Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie) machen den Besuch zu einem unvergesslichen Ereignis. Die Zeitzeugen, die im „Archiv des Wissens“ zu Wort kommen, sorgen für richtige Gänsehaut.
  • Neu seit April 2011!!! Spätestens seit Johnny Depp alias Kapitän Jack Sparrow auf den Leinwänden dieser Welt so manchem Fluch der Karibik getrotzt hat, träumen Millionen großer und kleiner Menschen davon, einmal im Leben Pirat zu sein. Und das Beste: Um sich diesen Wunsch zu erfüllen, muss man jetzt nicht mal mehr in die ferne Karibik oder nach Somalia reisen. Ein Besuch im schönen Nordsee-Heilbad Büsum reicht völlig aus, um auf den Spuren von Sparrow & Co. die Welt der Piraterie haut- und lebensnah zu entdecken.
  • „Piraten – Segeln unter schwarzer Flagge“ heißt die neue, in dieser Form einzigartige Ausstellung, die seit April 2011 in der Sturmflutenwelt „Blanker Hans“ in Büsum zu erleben ist. Der hohe Unterhaltungswert der Ausstellung zielt dabei vordergründig auf das Alltagsleben der Piraten zu deren Blütezeit im frühen 18. Jahrhundert ab. So heuern die Besucher zum Start ihrer Entdeckungstour an Bord eines nachempfundenen Piratenschiffes an, wo u.a. die Kapitänskajüte mit geheimer Schatzkammer oder die Munitions- und Waffenkammer zu erkunden sind. Am Ende des Rundgangs wird der Bogen zur Gegenwart gespannt. Ein großer Spaß also und viele Informationen für Kinder und Erwachsene jeden Alters.
  • In unserem Shop bieten wir unseren Besuchern die eine oder andere Kleinigkeit als „Mitbringsel“ für ihre Lieben an.
  • Im Anschluss an den Ausstellungsbesuch bietet das Bistro „Blanker Hans“ die Ruhe nach dem Sturm: eine gastronomische Auswahl zu günstigen Preisen. Ob Kaffee, hausgemachten Kuchen, Salat oder Pommes Frites- es ist für den jeden etwas dabei!
  • Machen Sie sich am besten Ihr eigenes Bild und kommen Sie zu uns.
Preise: (Stand 20.01.2012)   Öffnungszeiten: (Stand 20.01.2012)
Erwachsener mit Gästekarte 9,00 € Erwachsener ohne Gästekarte 10,00 € Kinder (4-15 Jahre) 7,00 € Familien mit Gästekarte 25,00 € Familie ohne Gästekarte (Eltern mit eigenen Kinder bzw. Großeltern mit eigenen Enkelkinder) 29,00 € Gruppen (ab 10 Personen) 8,00 € Schulklassen (ab 20 Personen) 6,00 € Jahreskarten Kinder 15,00 € Erwachsene 30,00 € Familien 70,00 €   01. April bis 31. Oktober täglich von 10 - 18 Uhr Winteröffnungszeiten unter www.balnker-hans.de Letzter Einlass ist jeweils 1 Stunde vor Schließung.


Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Bitte lesen Sie unseren Haftungsausschluß unter www.freizeitpark-guide.de.