Erse-Park Uetze 

Mag ich 0
Ich war hier 0
Abbeile 2, 31311 Uetze
Telefon: +49 (0) 5173 352
E-Mailadresse: info@erse-park.de
Website: www.erse-park.de

ALTERSEMPFEHLUNGEN

Die Besucher unserer Website empfehlen diesen Freizeitpark für folgende Altersgruppen.

Kleinkinder (1-6 Jahre)
20%
Kinder (7-12 Jahre)
20%
Teenager (13-19 Jahre)
20%
Erwachsene (20+)
20%
Großeltern (60+)
20%
  • Beschreibung
  • Bewertungen
  • Preise
  • Standort

Erse-Park Uetze
stellt sich vor:

zum Leben der Urmenschen mit Fahrattraktionen und Spielmöglichkeiten für die ganze Familie.

Die New Yorker Gruppe - eine Sauriergruppe entsprechend dem Vorbild im New
York Museum of Natural History naturgetreu nachgebildet.

Die Entwicklung der Elefanten, einzigartig dargestellt durch die
Präsentation ihrer gigantischsten Exemplare über einen Zeitraum von mehreren Millionen Jahren.

Die moderne computergesteuerte Bobkartbahn erlaubt mit 40 km/h
Spitzengeschwindigkeit und voll elektronisch gesteuerter Abstandskontrolle auf der 350 m langen Edelstahlpiste ein tolles Fahrvergnügen für Jung und Alt.

Besonderheiten: Unsere Freizeitattraktionen sind gewaltfrei und für Familien mit kleineren Kindern besonders empfehlenswert.

Unser Motto - Einmal bezahlen -> fahren so oft man will!
Familienachterbahn, Wasserrutsche Hara Kiri, Steilrutsche Blizzard, Wildwasserrondell, Röhren-rutsche Tornado, Riesenrutsche, Mini-Loop, Pink Elefant, Wolkenkuckucksbahn historisches Karussell um ca. 1850, Big Apple, Kinderschleife, Romantische Bootsfahrt, Wasserbob, Berg- und Talbahn,
Wikingerschiff, Purzelbaumriesenrad, Schmetterlingshochbahn, Pendelbahn, Oldtimerfahrt, Parkeisenbahn, Ufo-Scooter, Riesenrad 1898, Schlaraffenlandexpress, Go-Karts, Seilbahn-Troika, Draisinenbahn, Minigolf, Märchenland.

Bei der lehrreichen und beeindruckenden Reise in die Urzeit tauchen Sie in einer Fahrt mit dem elektrischen betriebenen Wasserboot in die Vergangenheit ein. Sie erleben die Giganten der Urzeit, die Erben der Saurier und die Lebensformen unserer Vorfahren.

Bewertungen für
Erse-Park Uetze

28.07.2017 | Lenco Mux (56)
Sehr sauber als wir da waren.Ein sehr schoener Familienausflug! Am besten ist die Bobbahn und Lost World (Wildwasserraffting),Achterbahn und Wasserrodel sind auch klasse.Im Juli haben wir den Ersepark in Uetze mit 5 Kindern besucht , und alle hatten einen unglaublich tollen, ereignisreichen Tag! Ich selbst hatte den Park schon als KInd besucht. Die alten Fahrgeschäfte stehen noch, sind liebevoll in Schuss gehalten, und Neues ist dazugekommen, so dass der Park eine ausgewogene Mischung für alle ist.
01.08.2016 | Heiko (44)
Wir waren am 29.07.16 im Erse Park. Dieser Park ist ein einziger Schrottplatz. Seit Jahren wurde hier nichts investiert. Die Attraktionen und Fahrgeschäfte sind alt, völlig heruntergekommen und lassen selbst ein Mindestmaß an Pflege (Anstrich etc.) vermissen. 20 € für Erwachsene und 18 € für Kinder ab 2 Jahren sind völlig überzogen. Das Personal ist unfreundlich und auf Sicherheit wird im ganzen Park kein Wert gelegt. Wir haben uns noch Vor-Ort beim Geschäftsführer über den Zustand des Parks beschwert. Die patzige Antwort war, dass es sich um ein „Natur-Erlebnis-Park“ handelt. So kann man den schlechten Zustand natürlich auch beschreiben. Dieser Park ist auf keinen Fall zu empfehlen.
28.05.2014 | Peter Burron (35)
Kein Service, kein Behindertenrabatt, keine Jahres bzw Familienkarten, toller Freizeitpark nur leider ohne Service... Fahrt lieber in den Familienpark Sottrum !!
17.10.2012 | Thomas (36)
Hallo. Diesen Park kenne ich schon sehr lange und er ist wirklich einen Besuch wert. Verstehe die negativ-Argumente aber auch-müsste wirklich viel gemacht werden!! Der Preis erscheint hoch ,aber denkt doch mal an die Kosten(Strom allein schon) dieses Parks.Ich hoffe ,dass dieser nicht schließt. Trotzdem kommt man auf seine Kosten,war erstaunt das ich nach 25 Jahren wieder dort Spaß haben würde. Die Rutschen gehen gut ab. Auch mit der Wasserbahn kommt man zu mehreren auf seine Kosten.Ohne Parkplatzstreß einen gemütlichen Tag verbringen !
09.09.2012 | Mathias (38)
Leider ein verlorener Tag...denn wir hätten anders nutzen können!Nach dem Eintritt(100 Euro...4 Kinder+2 Erwachsene) mussten wir leider entdecken das wir uns den falschen Park ausgesucht hatten.Die Geschäfte sind zum größtenteil sehr veraltet und marode,sehr ungepflegt und aufgrund des Personalmangels zeitweise geschlossen,was eine große Frechheit ist wenn man den Eintrittspreis bedenkt.Wir machten die Bekanntschaft mit mehreren Familien die zum ersten und zum letzten Mal ihre Freizeit dort verbrachten,wir im übrigen ebenso.Einmal und NIE WIEDER!!!
02.09.2012 | Robert (43)
Hallo, es sollte eine Geburtstagsüberraschung für unseren kleinsten Sohn sein. Einen Tag in einem Freizeitpark. Die Überraschung kam auf den ersten paar Metern im Park! Eine totale Enttäuschung! Einmal abgesehen vom Eintrittspreis! Es gibt sehr wenig Personal im Park. Die Fahrgeräte sind sehr veraltet und zeugen von jahrelangem Gebrauch, ohne viel Restaurierung. Der Fahrgast muss selbstständig grüne Knöpfe drücken um die veralteten Fahrmöglichkeiten in Gang zu bringen, die danach mit Mühe und Not ihre ächzende Fahrt aufnehmen, oder wie bei vielen auch eher nicht mehr in Bewegung treten. Die Werbung die im RADIO und INTERNET betrieben wird ist sehr übertrieben! Das Restaurant im "Park" ist ein einziger Reinfall. Außer frittierten Fritten und Schnitzeln, ein paar Nudeln mit Dosen Gulasch wird kein ausgewogenes Kindergericht angeboten. Dieser "Park" hat sein zeitliches gesehen und traurige Zeitgenossen, wie unendlich viele Dinosaurier Figuren, tragen zu diesem Steinzeitgefühl bei. Leider ein 6- der untersten Kategorie! Dieser Ausflug war die reinste Enttäuschung für die ganze Familie und besonders des Geburtstagskindes.
24.08.2012 | Peter Schmidt (33)
Wir kennen den Park seit gut 30 Jahren und finden ihn immer noch wunderschön und besuchen ihn regelmäßig ! Tolle Fahrgeschäfte inmitten wunderschöner Parklandschaften, genau das richtige für jung und alt ! Wieso soviele sich beschweren ? Die kenn wohl die Natur nicht: dazu gehören auch schonmal Spinnenweben und Moos, oder auch nach einem Landregen aufgewirbelte Erde an den kleinen Märchenfiguren.... Fahrt ruhig hin und erlebt einen tollen Tag mit der ganzen Familie !
24.08.2012 | Christian Ebers (36)
Der Erse Park in Uetze....ein Park für uns Eltern und vorallem für die Kinder ! Denn hier ist es nicht so stressig wie beim "großen Bruder" in Soltau und vorallem auch nicht so teuer ! Im Erse Park zahlt ein Kind 16 Euro , in Soltau 29 Euro und in Soltau gibt es von Jahr zu Jahr weniger für die kleinen Besucher....wir fahren nach Uetze und alle sind happy !
21.08.2012 | Christian (33)
Hier ist der Kunde KEIN König, im Gegenteil, er scheint lästig zu sein. Wir waren am 09.August im Erse Park, und wie viele schreiben, fühlt man sich in der Zeit zurück versetzt. Zwar sind einige neuere Fahrgeschäfte hinzugekommen, was den Kosten-Nutzen-Faktor aber keinesfalls verbessert. Viel alt, teils nicht in Betrieb, und viel zu wenig Angestellte, betrachtet man den Umstand, das ein Mitarbeiter für je min. zwei Fahrgeschäfte verantwotlich war. Doch den krönenden Abschluss gab es dann kurz vor 18.00 zur Parkschließung. Im folgenden zitiere ich teils die Aussagen der Parkmitarbeiter. Unsere Tochter, 4 Jahre, wollte eines der Selbstbedienungskarussels testen, als plötzlich eine dunkel gekleidete, vollbärtige Große Person hinter ihr auftauchte und in harschem Ton: "Da brauchst du gar nicht mehr drauf zu gehen, hier ist jetzt Schluss", von sich gab. Unsere Tochter brach dabei umgehend in Tränen aus. Auf unsere Frage, ob das auch höfflicher ginge, erhielten wir einen Knicks des Mitarbeiters aus dem deutlich die Ironie erkennbar war, mit der dieser Knicks gemeint war, sogleich andere Besucher auch weiter mit harschem Ton um verlassen des Parks gebeten wurden. Wir baten um seine Personalien mit dem Hinweis, dass wir uns Beschweren werden. Darauf die Antwort: "Henrik Wiedenroth, beschweren sie sich ruhig, die Dame vorn braucht auch mal was zum lachen." Darauf hin am Kassenhäuschen: "Ich würde mich gern über Herrn Wiedenroth beschweren.", Sachverhalt folgte wie oben beschrieben. Daraufhin, der alte Herr im Kassenhäuschen: "Es sei doch auch schon 18:00 Uhr, und schliesslich schliesse der Park um 18.00Uhr, ausserdem war ich nicht dabei, was soll ich jetzt dazu sagen?". Der Vorfall ereignete sich abzüglich des Weges bis zum Ausgang aber deutlich eher. Zu guter letzt zeigte uns dann aber die letzte Aussage, des Geschäftsführenden alten Herrn, was man hier von seinen Kunden hält. Alter Herr(Seiner Aussage nach sei er der Geschäftsführer) : " Ausserdem sei ihm sein Mitarbeiter wichtiger, als wir als Kunden!!!" Höflichkeit wird hier ganz klein geschrieben, um nicht zu sagen, wurde aus dem Wortschatz gestrichen.
22.07.2011 | willi (42)
Die Ausschilderung zum Park ist sehr schlecht, ohne Navi schwer zu finden. Die Parkplätze sind ausreichend vorhanden und kostenlos. Bei der Eintrittspreisgestaltung wäre ein Familienpreisangebot wünschenswert. (Für Hundefreunde ist der Eintritt für 2,-€ pro Hund sehr günstig.) Ebenso habe ich eine vernünftige Übersichtskarte vermisst (ich konnte zumindestens keine entdecken und in der erhaltenen Parkinfo war auch nix). Nach einer kleinen Waldwanderung endlich die ersten "Events". Viel mit Moos und Bäumen zugewachsenen "Steinzeitmenschen und Dinos" die vom Alter wirklich aus dieser "Zeit" zu kommen scheinen. Weiter ging es zum Märchenwald auch hier würde sich mal ein Pott Farbe und ein Schrubber sowie leichte andere Pflege sehr positv auswirken, diese gilt leider für den ganzen Park, die Karussel sind zwar für alle Altergruppen ansprechnend, sollte aber mal richtig gepflegt werden. Die Highlights die Bobbahn und die Wasserraftingbahn sind wohl noch am neuesten hier stimmt noch alles. Was man bei der Schiffsschaukel leider nicht sagen kann, wie fast überall kein Personal selbst ein Notausschalter war nicht zu entdecken (naja, ich weiß nicht ob diese richtig ist). Am nötigsten hätte eine Generalüberholung das Restautrant nötig, leider auch die dortigen WC´s (es gibt noch ein ziemlich verstecktes in der Nähe des Flintstonsfahrgeschäftes dieses war sauber). Ich habe zwar dort nichts gegessen, aber was der Gast vor mir auf dem Teller hatte sah nicht sehr lecker aus. Es ist zu empfehlen die Essenrationen mitzubringen. Fazit: Wenn mal eine Generalüberholung gemacht würde wäre der Park sicher in der Wertung wesentlich höher einzustufen.
03.08.2010 | karlchen (28)
Märchenwald und Hochbahn sind Klassiker ! Schon 1992 renovierungsbedürftig gewesen. Die Puppen im Märchenwald: Nur für fans des schlechten Geschmacks etwas.... aber irgendwie: Kult. Weil man es nicht anders kennt. NO-GO hingegen- Kult- hin oder her: Das Restaurant. Abgesehen davon, das das "R" bereits weggefault ist... kann man festhalten, dass einem der Appetit beim bloßen Anblick in die Küche oder auf den Rest der "Gastronomie" schlichtweg vergeht. Wäre ich fies, würde ich mal dem Gesundheitsamt schreiben !!!!!! 2 Sterne aber nur für den Kult des verrottetten Märchenlandes .
26.03.2010 | Rainer (53)
Der Park ist insgesamt nicht besonders gepflegt. Selbst einfache Reparaturen wurden nicht ausgeführt. Farbtöpfe wären dringend nötig. Personal ist kaum vorhanden. Wer keinen allzu großen wert auf Luxus pur legt, der kann mit seiner Familie dennoch eine gute Zeit im Park erleben. Jeans und alte Sachen sind empfehlenswert. Es ist die Handschrift des Parkgründers an allen Ecken und Enden zu erkennen, der sich seinen Kindheitstraum damit erfüllte. - Firmensponsoren könnten hier ein gutes Werk tun...
01.12.2009 | Mike
Also mir hat es sehr gut gefallen
17.11.2009 | IloveSchneider (17)
Movie park germany ist echt der hammer!!!! Halloween ist im MP aber das aller geilste!!Das monster mit der krücke ist doch super süß oder? Halloween ist aber nichts für kleine kinder.
26.07.2009 | Eddi (39)
@Sabine: toller Bericht, kann dem nur zustimmen... hab mir den Park angeschaut und kann diese Aussage nur bestätigen! - schade für diesen Park
23.07.2009 | adrian
der park ist einfach supiiiiiiiie!!!! ich finde bei jedem mal die riesiegen karpfen tolllllllllllll!!!!!! ,die bobbahn ist schon ein besuch wert !!! also ich empfehle den erse-park auf jeden fall weiter
01.04.2009 | Sabine (26)
Ein gemütlicher Sonntagsausflug – vielleicht ein Tipp für Halloween…? Heute morgen überkam uns die Langeweile. Wir überlegten, was uns allen gefallen könnte. Da das beschauliche Uetze nicht weit entfernt von uns liegt, kam man gemeinsam drauf, mal wieder zum Erse-Park zu fahren. Wetterfest packten wir uns ein und stiegen ins Auto. Flugs waren wir da, stiegen aus und schon beim Ankommen überkam uns der sich wie ein roter Faden durch die heimelige Märchenlandschaft des Parks ziehende Charme der Lotterlichkeit. Hempels hätten ihren Spaß. Die Einfahrt, in Form einer wilden Baustelle, konnte kaum gefunden werden. Kurz dahinter erspähten wir das nette Schild mit der Ansage, was denn der Eintritt kostet. Im Vorbeifahren schon die ernüchternde Erkenntnis….das wird teuer. Insgeheim aber auch die Hoffnung, dass ob des hohen Eintritts auch der Komfort des Parks in den letzten Jahren zugenommen haben könnte. Der alte Ticketverkäufer beschuldigte uns sehr freundlich, für das schlechte Wetter verantwortlich zu sein. Das hielt uns nicht ab, die 46,- € für uns drei Personen hinzulegen und frohen Mutes den Park zu betreten, ausgestattet mit einem Übersichtsplan, auf dem es keine Übersicht gab, außer die über die Eintrittspreise, die wir ja schon kannten und irgendwie auch blöd fanden… Mürber Charme und bemoostes Nichts empfängt den Besucher dieser kleinen Idylle. Plötzlich, nach Steinzeitmenschen, die aussehen wie ein paar Schaufensterpuppen im Dreck und die uns mit ödem Nichtstun langweilten, begann das Zauberland. Märchen aller Geschmacksrichtungen werden hier in Form von Puppen und Plüschtieren dargestellt. Drückt man auf kleine grüne Knöpfe, beginnen diese, sich zu bewegen und oft ertönt ein Lied oder eine Geschichte passend zum Arrangement. Bis dahin eigentlich eine ganz niedliche Idee. Max und Moriz treiben ihren bunten Schabernack und Hase läuft mit Igel um die Wette. Dem aufmerksamen Besucher allerdings fällt schnell auf, dass dieses bunte Treiben seit mindestens 25 Jahren genau so dort abläuft. Und zwar, ohne jemals einen Besen, einen Schraubendreher oder auch nur einen Tropfen Farbe gesehen zu haben. Dieser Anblick sorgte schon für die ersten Tränen unter den (spärlich) anwesenden Kindern. Chucky die Mörderpuppe hätte sich unerkannt unter diese Horror-Puppen mischen können. Löcher und Schlitze in Hälsen legten Mechanik frei, Zertrümmerte Köpfe wippten angeregt im Takt und augenlose Teddybären drehten sich gemütlich hin und her. Später im Park erspähten wir noch weitere skurrile Puppenarrangements….von gruselig bis anzüglich gab es viel zu entdecken. Dieses Märchenland musste also schnelle verlassen werden. Macht ja nix, die nun folgenden Karusselle sind ja immer der Knaller für die lieben Kleinen und irgendwie ja auch für die Väter. Doch auch da die Ernüchterung. Der Bereich mit den fahrenden und sich anderweitig bewegenden Gerätschaften sah aus, als wäre noch Winterpause im Hause Erse. Ein riesiges Karussell (angeblich das älteste Holzkarussell, was noch fährt) protzte mit einem wahnsinns Aufkommen an Rost und morbidem Charme. Das Alter sah man ihm so sehr an, dass man sich kaum traute, es zu betreten. Mit der Hand musste es angeschoben werden und mangels helfender Hände, die man ja mit den 46,-€ Eintrittspreis eigentlich bezahlt hatte, machte sich ein eifriger Vater ans mühsame Werk. Überhaupt ist im ganzen Park fast alles per Knopfdruck oder Hand selbst zu bedienen. Eigentlich nicht schlimm aber man versteht immer weniger den Preis. Unverschämterweise sollte dann auch noch die Benutzung des Schießstandes einen extra-Euro kosten. Diesen zu verweigern hatte die nächsten Tränen zur Folge. Das weniger spektakuläre Wasserspritzen war dann wieder umsonst, was die Stimmung zunächst wieder steigen ließ. Zwischendurch gab es dann tatsächlich ein paar coole Dinge zu benutzen. Die selbst zu bedienenden Autoscooter-ähnlichen Gefährte z.B. waren der Renner, genauso wie diverse Tret- und Hebel-Fahrzeuge. Gut – bei dem ein- oder anderen störte man eine aufgeregt davonhuschende Spinnenfamilie oder ein Kind beschmierte sich unwiderruflich mit Rost aber der Spaß ließ sich nicht leugnen. Nachdem man sich dann auch im schmutzigen Spiegel-Kabinett amüsiert hatte gelüstete es uns nach etwas essbarem. Eigentlich wollte man den Betreibern dieses Parks nicht noch mehr Mäuse in den Rachen werfen, aber der Hunger von Kindern ist nicht zu unterschätzen. Also ab zum Restaurant. Ohje. Selbst wenn es geöffnet gewesen wäre hätte man von Mahlzeiten innerhalb dieses zeltartigen Gebäudes, auf dem sich, wie auf fast allem hier, ungeniert das Moos verbreitet hatte, abgesehen. Das Moos hat es im Allgemeinen sehr schön in diesem Park. Natürliche Feinde findet es hier genauso weinig wie Personal, das desselben entfernt. Gut. Ungesättigt aber immerhin noch voller Tatendrang ging es weiter, den Rest zu entdecken. An der Matten-Rutsche schaute uns ein Bediensteter zu, wie wir die unzähligen Stufen nach oben mit einer Matte unter dem Arm erklommen, um dann oben lesen zu müssen, dass das Verwenden der Rutsche bei Nässe lebensgefährlich sei. Da es nun aber zu regnen begonnen hatte kamen wir in echtes Grübeln. Was tun? Man wollte gerne rutschen, aber man mochte sich über diesen eindeutigen Hinweis auch nicht hinwegsetzen. Andererseits hat uns doch der Angestellte eben beim Hochgehen gesehen, der hätte doch was gesagt, wenn das so gefährlich wäre…. Die Todesmutigen unter uns rutschten und leben noch. Mulmig war es uns allen aber schon. Von diesem Schock und dem Regen wollten wir uns unter ein heimelig wirkendes Dach flüchten. Leider hatten die Jahre hier ihr übriges getan und zumindest vor letzterem fanden wir nun keinen Schutz mehr. Ein Bereich offenbarte uns dann fast überraschend zwei Gefährte, die nicht nur neuer als die anderen sondern auch weniger gruselig waren. Kein Rost, kein Moos, fast zu nobel erschienen uns diese, die Kinder zögerten vor dem Einsteigen. Müssen wir dort drinnen unsere Schuhe ausziehen? Andächtig schwieg man die ganze Runde und erst langsam kam die vorherige Fröhlichkeit zurück.
07.06.2008 | Busta (23)
Ich finde den Park super nur wie schon angesprochen wurde es könnte wirklich mal eine general Überholung gemacht werden. Die Wasserrutsche ist echt lustig genau wie die Bobbahn. Meine Meinung ist ein Besuch lohnt sich schon aber man sollte nicht zu viel erwarten.
19.05.2008 | Acid! (23)
Der Park könnte wirklich mal general Überholt werden, das stimmt schon aber es sah da schon vor gut 20 Jahren so aus! Ich finde das gehört einfach zum Erste Park dazu! Also ich finde das dort auch ``große Kinder`` Spaß haben können. Für Familien ist er sehr gut geignet!
12.03.2008 | Nico (11)
Fast alle Kommentare die ich da gerade gelesen habe waren nach deren Meinung ,,scheiße" aber es stimmt gar nicht !! Denn der Park ist zwar nicht so gepflegt aber trotzdem macht er riesigen SPAß!!! Ich war das letzte mal vor einem jahr da (zu meinem Geburtstag) und ich werde es dieses jahr wieder machen!!!! Der ERSE-PARK ist auf jedenfall empfehlenswert !!! So etwas darf man sich nicht entgehen lassen!!! (= FUN (= =)FUN(=
06.08.2007 | Holger (43)
Ich war vor etwa 12 Jahren in diesem "Freizeitpark" und wenn ich die Kommentare der letzten drei Jahre hier so lese fällt mir immer wieder auf, dass der Park unsauber, schäbig, verwahrlost oder sogar ekelig ist. Leute, das war auch schon vor 12 Jahren so, ich erinnere mich noch sehr gut daran. Da fragt man sich doch, wieso wird hier nicht mal nach der Saison alles sauber gemacht, neu gestrichen, renoviert und repariert? Wofür zahlt man Eintritt und nicht zu knapp? Wieso muß man für ein Essen zu viel Geld bezahlen wenn es das Geld nicht wert ist? Und an Angelika: was sollen das für Hintergründe sein, nach denen niemand fragt? (Erwarte gern Infos per Mail!) Sehen die Parkbetreiber nicht, wie es in ihrem Park aussieht? Meckert nie ein Besucher über die Zustände? Kann ich irgendwie nicht glauben...
10.07.2007 | Angelika (43)
Alle sind am zetern zu teuer und wie es aussieht ,nur nach den hintergründen warum das so ist fragt niemand den Kindern ist es egal da zählt nur der spaß .In den großenParks stundenlang schlange stehen das ist teuer um um nur einmal zu fahren .Essen im Freizeitpark für eine großfamilie ist eh zu teuer.alternative Rucksackessen .Für Kleinkinder obtimal.
27.05.2007 | Benni (17)
Der Park ist eher was für Kinder. Die Wasserrutschen sind ganz nett gewesen. Würde aber nicht nochmal hinfahren
22.08.2006 | Florian
Ich war letztens auch da.Ich finde den Park ganz ok, besonders die Bobbahn hat mir gefallen. Aber die Achterbahn ist langweilig. Mein Fazit daraus ist : Es ist was für Kinder bis 13, aber man kann auch noch mit 15 Spaß haben.
21.08.2006 | kiara (12)
also: ich bin 12 und finde den park super! und das der park ungepflegt ist stimmt nicht. auch das essen ist sehr lecker. die preise gehen auch , im gegen satz zu heide park, serengeti park... mann kann sehr viel spaß haben. und auch 12-jährige kinder haben dort noch viel spaß!!!
15.08.2006 | Daniel (32)
Wir fahren jedes Jahr in dne Park und uns gefällt es da sehr. Besonders unseren 2 Kindern. Und nun mal an alle die hier nur rum meckern. Logisch das im Park das essen immer teuer ist, das ist auch im Heide Park und in allen anderen Park´s so. Das ist normal. Sicherlich gibt es net so viele Fahrgeschäfte, aber dafür ist der Preis ja auch ok. Im Heide Park kostet schon 1 Erw. 26€, echt toll.
08.08.2006 | tobias (40)
wir waren vor 3 tagen dort. 1 erwachsener, 2 kinder = 38 € eintritt. das sollte man sich gut überlegen. den kids hat's gefallen, aber preis-leistungs-verhältnis stimmt nicht. preise der ansässigen gastronomie 30 - 40 % teurer als draußen. tip! essen mitbringen.
17.06.2006 | silke (39)
Wir waren schon entäuscht.... wenn der Märchenwald nicht so verwahrlost gewesen wäre, wäre es eine schöne Sache gewesen! Drei super neue Fahrgeschäfte für größere Kinder. Alles andere war ziehmlich heruntergekommen. Bloß nicht in diese komische Zeltgaststätte, ekelig. Sogar die Tischdecken waren verschimmelt! Nehmt lieber was zum Essen mit. Aber die riesigen Dino`s waren echt super. Nichts für verwöhnte Freizeitpark Besucher ;-)
29.06.2005 | moro
ein entspannter Park für Familien mit kleineren Kindern, sehr gemütlich und stressfrei, viel Schatten, also auch im Sommer klasse. Essen lieber selber mitbringen. Besonders klasse fanden die Kleinen die Bobbahn, wir fanden es gut, eben sehr familiär und ausserhalb der Ferienzeiten ohne Wartezeiten
28.06.2005 | elaschleiereule
14 € Erwachsene und 12€ Kinder, wir haben 4 Kinder!!!!!!!! Hammer!!!!! Und der Preis ist absolut nicht gerechtfertigt!!! Ungepflegt!!! Schlechtes, überteuertes Essen. Und ehe wir den Park überhaupt gefunden hatten!!! Gut, unser Jüngster (1) fand es toll, aber für den Preis erwarte ich einfach mehr. Ansonsten macht den Laden billiger!!! Oder führt mal eine Familienkarte ein!!! Wir jedenfalls NIE wieder!!!!
19.04.2005 | Jeanette
Toller Park für kleine Kinder. Es gibt viele Viele Karussels für die kleinen sowie 2 Eisenbahnen. Ein paar neuere Atraktionen gibt es auch ( zB Mountainrafting und die Bobbahn ( die ist spitze). Unser Sohn ( 2 ) fand es super und wir hatten auch eine Menge spaß. Klar, einige Geräte sind sehr alt, aber den park gab es schon als ich klein war ( also in den 70 ger Jahren). Für Kleinkinder super !!!
01.04.2005 | Mel
Der Erse Park war schon Früher ehr was für kinder bis 12-13.
25.10.2004 | Dany
Wir waren gestern da. 14 € Eintritt für einen Erwachsenen und 12 € für ein 2jähriges KIind - das ist sehr teuer. Das Essen war ekelig (es gab nur Pommes mit Ketchup, Bockwurst oder Bratwurst) und teuer, viele Fahrgeräte waren defekt. Die Apfelbahn und die Oldtimer-Fahrt zum Beispiel. Mein 2jähriger hatte Spaß, aber wir werden nicht nochmal hinfahren. Das Personal war allerdings sehr nett!
06.10.2004 | Christian Kühle
Toller park und mehr nicht
25.07.2004 | Anke Kneisel
Aus der Sicht der kleinen Kinder ein Park zum glücklich sein.Das Essen ist einfach ekelhaft müßte dringend was passieren!! Auch mit dem unappetitlichen Aussehen der Bedienung!Viele Geräte defekt!Aber der Park ist bestrebt immer neue Fahrattraktionen zu beschaffen.
24.07.2004 | Roske T.
Also ich muss sagen der Park ist toll für kleine Kinder ich sage mal bis 13 Jahre unsere 4 jährige Tochter war so begeistert das ist Wahnsinn . OK das Essen ist nicht besonders muss man sich was mitnehmen. Man kann als Erwachsner bei vielen Attraktionen mitfahren oder mitmachen. Die Ur- Menschen am anfang machen nicht den besten eindruck aber der rest ist super ich weiss nicht was die leute haben. Ich bin mit meiner Fam.250 km gefahren und wir sind der Meinung das war nicht umsonst. Kann man nicht mit anderen Großen Parks vergleichen aber was soll ich mit einem 4 jährigem Kind im Hansa oder Heide Park und der Preis ist auch nur halb so teuer wie bei den Großen. Es sin neue Attracktionen dazu gekommen echt toll der Preis ist jetzt bei 13€ und 12€ aber das geht noch. Also noch mal gesagt er ist toll für kleine und größere Kinder Wir fahren aufjedenfall noch mal hin Nehmt was zu Essen mit und habt Viel Spaß
20.06.2004 | aus Hannover
Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt bei diesen Park nicht. Der Park machte auf uns einen ungepflegten Eindruck und bietet keine besonderen Attraktionen. Besser ist es, man verzichtet auf einen Besuch.
17.08.2003 | P.S. aus Hannover
Im Vergleich mit anderen Freizeitparks ist der Erse Park ein Witz. Wenig Aktraktionen für größere Kinder und Erwachsene. Der Park sieht im ganzen sehr ungepflegt aus. Für die wenigen Fahgeschäfte ist der Preis viel zu hoch (die hälfte hätte es auch getan). Auch die Auswahl beim Imbiß kann man vergessen.
19.04.2003 | ulrike steuck
hallo allso ich wahr so entäuscht von dem park,die aktrationen gehen ja noch aber das restaurante sauber nenne ich was anderes,für den ganzen park standen 2 wcs zur verfügung,einige haben sich über den babywickelraum beschwert. allso ich muss ehrlich sagen ich habe mich in dem restaurante geckelt,die auswahl an essen wahr auch nicht gross,pommes gibt es nur mit kechup majo kennen sie dort wohl nicht. ein zweites mal nein danke
04.04.2003 | Christian Kühle
Klasse Park! Ich fühle mich wieder wie ein Kind in diesem Park. Klein aber Oho.
25.08.2002 | Fam. Kreuznacher
Also ich fand den Erse-Park ganz gut. Besonders für die kleinen war es ein super Erlebnis.
22.08.2002 | Engel
Der Park ist so toll das einem echt schlecht wird wenn mann da wieder raus kommt!Die geräte sind total veraltet und die meisten sind defekt!Das Personal ist herzallerliebst und das Essen die wahr Wonne!Ich habe noch nie Pommes und Bratwurst gegessen die so hart waren das mann damit die Fische im Tümpel hätte aufspießen können !(Wahrscheinlich wäre mann dann wenigstens satt geworden!)Der Schuppen ist echt total daneben !Wir werden dort auf keinen Fall mehr hin gehen!
14.07.2002 | Jeske
Der Märchenpark ist nicht sonderlich gepflegt, die im letzten Jahr neu aufgestellten Urzeitpuppen und Tiere verrotten zusehens. Für mich macht der Park ein veralteten Eindruck, bis auf ein paar neu aufgestellten Fahratraktionen. Der Preis von 10€ für ein Kind und 11€ pro Erwachsener sind für mich nicht akzeptabel und völlig Überteuert.

Unterkünfte in der Nähe

Eintrittspreise

Erwachsene 16,- EUR
Kinder (ab 2 Jahre) 14,- EUR
Gruppen ab 20 Personen nach telefonischer Voranmeldung 12,- EUR

Öffnungszeiten

Die Karte konnte nicht geladen werden. Um die Karte anzeigen zu können, müssen Sie Google Maps in den Datenschutzeinstellungen aktivieren und die Seite neu laden.
ACHTUNG: Wir übernehmen keine Haftung für die Aktualität der Angaben.
Die Aktualisierung der Daten erfolgt durch die Freizeitparks selbst.
Mag ich 0
Ich war hier 0

ALTERSEMPFEHLUNGEN

Die Besucher unserer Website empfehlen diesen Freizeitpark für folgende Altersgruppen.

Kleinkinder (1-6 Jahre)
20%
Kinder (7-12 Jahre)
20%
Teenager (13-19 Jahre)
20%
Erwachsene (20+)
20%
Großeltern (60+)
20%